Logo

Kreisverband Rhein-Lahn

Nassauische Neue Presse, 28.01.2010

Im Fackelschein durch Diez

Noch kein Zeitplan für den Tunnel
FDP präsentiert fünf Entwürfe für die Gestaltung des Kreisels / Neujahrsempfang

Im Schein der Fackeln zog die FDP mit Gästen vom zukünftigen Tunnelportal an der Aarbrücke zum Pfarrheim der Herz-Jesu-Gemeinde, wo Fabian Schubert Ergebnisse seiner Diplomarbeit zum Innenstadtmanagement in Diez vorstellte. Foto: Westerweg Im Schein der Fackeln zog die FDP mit Gästen vom zukünftigen Tunnelportal an der Aarbrücke zum Pfarrheim der Herz-Jesu-Gemeinde, wo Fabian Schubert Ergebnisse seiner Diplomarbeit zum Innenstadtmanagement in Diez vorstellte. Foto: Westerweg

Die Diezer FDP setzt sich vehement für die Gestaltung des «Post»-Kreisels ein und fordert Stellplätze für Reisemobile. Zudem wartet sie auf Fortschritte beim
Tunnelprojekt.

Diez. Überregional betrachtet, war 2009 ein «hervorragendes Jahr». Die FDP ist an der Bundesregierung beteiligt, es gibt mehr rheinland-pfälzische Liberale im Bundestag als in der Vergangenheit, erstmals ist ein Rheinland-Pfälzer Freidemokrat im Europaparlament vertreten, und bei den letzten Wahlen konnte die «Blau-Gelben» ihren Stimmenanteil in den Kommunen auf breiter Front verbessern. Ein hervorragendes Jahr also, wie der frühere Landesjustizminister Herbert Mertin beim Neujahrsempfang des Ortsverbandes Diez bemerkte.
Anzeige

Bei ehrgeizigen Projekten in der Heimat tritt die FDP allerdings schuldlos auf der Stelle. Für das Tunnelprojekt kann der Landesverband Mobilität trotz des vordringlichen Bedarfs im Bundesverkehrswegeplan noch immer keinen genauen Zeitplan nennen, die Wohnmobil-Stellplätze auf dem Kirmesplatz wurden vom hoch verschuldeten Landkreis mangels Masse im dritten Jahr in Folge auf die Streichliste gesetzt, Reisebusse müssen noch immer weitab von der City nach Parkplätzen suchen und am Eingang zum neu gestalteten Stadtkern klafft seit zwei Jahren anstelle eines ansehnlichen Kreisels «ein Loch».

«Mussi denn zum Städtele hinaus?», diesen Slogan, einst vor der Wahl im Stadtgebiet spazieren gefahren, möchte die Partei um Herbert Pechmann zwecks Tourismusförderung gern in sein Gegenteil verkehren. «Wir möchten etwas in Bewegung setzen, die Stadt mit Leben erfüllen», rief der Vorsitzende beim parteiübergreifend besuchten Empfang zu gemeinsamen Anstrengungen auf. Es gehe darum, Stadt und Umgebung mit ehrenamtlichen Kräften zu gestalten, ein vernünftiges Konzept zu entwickeln und alle politischen Kräfte dazu zu bringen, an einem Strang zu ziehen.


Willkommen bei der FDP Rhein-Lahn


Ralph Schleimer Kreisvorsitzender

FDP Ortsverbände


Spenden Sie jetzt


Newsletter der FDP Rhein-Lahn


Kreistagsfraktion


JuLis Rhein-Lahn/WW


Landesverband


TV Liberal


ARGUMENTE

Argumentation

MITMACHEN

FDP