Logo

Kreisverband Rhein-Lahn

FDP vor Ort

Wohnmobile an den Kirmesplatz, 15.07.2010, NNP

Wohnmobile an den Kirmesplatz
Diezer FDP lässt nicht locker: Neuer Vorstoß soll touristische Aktivitäten ankurbeln

Diez. Zweimal strich der Landkreis das Projekt aus dem städtischen Etat. Jetzt unternimmt die FDP für Wohnmobil-Stellplätze auf dem Kirmesplatz den nächsten Anlauf über die Wirtschaftsförderungsgesellschaft.

Gemessen an den Investitionen im Stadtgebiet fallen 50 000 Euro für zehn Standflächen entlang der Lahn nicht weiter ins Gewicht. Der Landkreis sah das in der Vergangenheit jedoch anders und verwehrte den Plänen die Zustimmung – die Stadt habe genügend andere Aufgaben zu schultern, so die Begründung.

Die Freidemokraten lassen sich davon nicht beirren und möchten beim Vorstoß über die Wirtschaftsförderer des Landkreises die Notwendigkeit der Stellplätze über die Anzahl der Tagesgäste nachweisen. Im Stadtrat, wo Gisela Diebold die Pläne vorstellte, scheint sich Zurückhaltung in Unterstützung zu wandeln. Ortsverband und Fraktion wissen gewichtige Argumente auf und an ihrer Seite. Die Lahn ist Marktführer in Sachen Wassertourismus, und die Jugendherberge spült mit jährlich mehr als 20 000 Übernachtungen zusammen mit Radlern und Busreisenden viele Besuchergruppen in die Stadt. Seit der Reisemobil-Tourismus boomt, ist die Zahl der Stellplätze bundesweit sprunghaft angestiegen. Im ganzen Land entstanden in der Vergangenheit rund 400 000 Übernachtungsplätze für die rollenden Herbergen, Plätze, die auch in der Umgebung noch dünn gesät sind.

Nicht ohne Grund ist zwischen den Kommunen ein regelrechter Wettbewerb um die Gunst dieser Reisegruppe entstanden: Gut eine Milliarde Euro, so hat der Deutsche Tourismusverband ausgerechnet, werden pro Jahr durch diese Urlaubsform umgesetzt, und das außerhalb von Campingplätzen. In Holzappel, wo die Pläne zur Reaktivierung des Campingplatzes ins Stocken geraten sind, wird an einer Durchgangsstation für Wohnmobile gearbeitet, wenn zuletzt auch mit gedrosseltem Tempo . . .

Navigationsgeräte der jüngsten Generation machen es möglich, die Stellen für Übernachtungen und Stadtbesichtigungen per Koordinaten zu finden. Rund um die Stellplätze ist eine regelrechte Kultur entstanden, rollen auf den Straßen allein 450 000 in Deutschland zugelassene Mobile. Frankreich, Italien und England folgen in der Rangliste.

Für die Stellplätze auf dem Diezer Kirmesplatz hat der Fachinger Architekt Michael Kürzinger zwei Pläne mit jeweils zehn Plätzen vorbereitet – entweder vis à vis der alten Kaserne unmittelbar an der Lahn entlang oder aufgereiht an der Hecke zu den Schrebergärten. Der Boden müsste etwas verdichtet und ein Serviceautomat für die Ver- und Entsorgung aufgestellt werden. Mit dem Projekt soll sich demnächst der Bauausschuss beschäftigen. hbw


Willkommen bei der FDP Rhein-Lahn


Ralph Schleimer Kreisvorsitzender

FDP Ortsverbände


Spenden Sie jetzt


Newsletter der FDP Rhein-Lahn


Kreistagsfraktion


JuLis Rhein-Lahn/WW


Landesverband


TV Liberal


ARGUMENTE

Argumentation

MITMACHEN

FDP