Logo

Kreisverband Rhein-Lahn

Aktuelles

FDP-Landtagsfraktion vor Ort

Situation des Nassauer Handels und Gewerbes im Blick

Monika Becker, MdL
Monika Becker, MdL
„Es ist gut und wichtig, dass wir unserer Straßen in und um Nassau wieder auf Vordermann bringen aber zugleich müssen wir auch die Sorgen der von den Baumaßnahmen betroffenen Geschäfte und Unternehmen im Blick behalten“, betonte die stellvertretende Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion, Monika Becker, bei einem von ihr vermittelten Gespräch zwischen Vertretern der Nassauer Kommunalpolitik, Christian Danco und Uli Pebler sowie dem Leiter des LBM in Diez, Lutz Nink.

Die Vielzahl der Baustellen in und um Nassau führen zu einer erheblichen Belastung des Einzelhandels aber auch der touristischen Betriebe und habe auch spürbare Umsatzverluste zur Folge, so die Vertreter aus Nassau. Andererseits habe der LBM ebenfalls erheblich Sachzwänge, welche ihm nicht immer den erforderlichen Spielraum bei der Umsetzung von Baumaßnahmen gebe. So seien einige Maßnahmen aus Sicherheitsgründen oder aber auch auf Grund bautechnischer Anforderungen nur unter Vollsperrung durchzuführen, erläuterte der Leiter des LBM. Darüber würden auch seitens der Verbandsgemeindewerke größere Baumaßnahmen durchgeführt, die erhebliche Einschränkungen mit sich brächten.

Das sehr offene und konstruktive Gespräch hat konkret zur Folge, dass sich LBM und die Vertreter aus Nassau noch stärker im Vorfeld von Baumaßnahmen austauschen wollen, um Behinderungen in möglichst engen Grenzen zu halten und gemeinsam nach entsprechenden Maßnahmen zur Senkung der Verkehrsbehinderung suchen wollen. Hier geht’s zur Presseberichterstattung.

FDP vor Ort, 12. Mai 2017

Lisbeth Trost erhält Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz

Lisbeth Trost (mit Blumenstrauß in der Mitte) und Monika Becker rechts davon
Lisbeth Trost (mit Blumenstrauß in der Mitte) und Monika Becker rechts davon
„Wir freuen uns außerordentlich, dass unsere langjährige und immer noch hochaktive Parteifreundin Lisbeth Trost aus Diez die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz erhalten hat“, kommentierte der FDP-Kreisvorsitzende die Verleihung der Auszeichnung an die Diezer Liberale. Lisbeth Trost war von 1994 bis 2003 und von 2008 bis 2014 im Sozialhilfeausschuss der Stadt Diez und ist in den vergangenen zwei Jahren Mitglied des Fremdenverkehrsausschusses der Stadt Diez. Sie ist langjähriges Mitglied der FDP, aktiv in der Jakobusgemeinde, engagiert sich bei den „Netten Nachbarn“ (NeNas) und in der Sozialstation. Lisbeth Trost setzt sich zudem für die Diezer Tafel und die Aktion „Aktiv und Vital“ der Verbandsgemeinde Diez ein. Die stellvertretende Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion, Monika Becker, war bei der Verleihung vor Ort im Kreishaus und gratulierte ebenfalls herzlich. Hier geht's zur Die Pressberichterstattung finden Sie hier.

FDP vor Ort, 11. Mai 2017

Ackermann führt FDP Aar-Einrich

v.l.n.r.: Yann Lukas Ackermann, Ralph Schleimer, Susanne Pillokat-Tangen
v.l.n.r.: Yann Lukas Ackermann, Ralph Schleimer, Susanne Pillokat-Tangen
"Ich freue mich sehr, dass die Mitglieder unseres neuen Verbandes Aar-Einrich dieses große Vertrauen in mich setzen", erklärte Yann Lukas Ackermann (Burgschwalbach), anlässlich seiner einstimmigen Wahl zum Vorsitzenden des FDP-Verbands Aar–Einrich. Zu seiner Stellvertreterin wählten die FDP-Mitglieder Susanne Pillokat-Tangen aus Lohrheim. Ackermann betonte in seiner Bewerbungsrede, dass es ihm darum ginge den ländlichen Raum an der Aar und im Einrich zukunftsfest zu gestalten. Dazu gehöre eine leistungsfähige digitale Infrastruktur wie freies W-Lan an öffentlichen Plätzen und in Schulen aber auch leistungsfähige Breitbandanschlüsse für die Unternehmen und privaten Haushalte. Ebenso sei es wichtig die richtigen Rahmenbedingungen für eine moderne und wettbewerbsfähige Landwirtschaft sowie für kleine und mittlere Unternehmen in der Region zu setzen, so Ackermann. Der FDP-Kreisvorsitzende, Ralph Schleimer, gratulierte Ackermann herzlich zu seinem Wahlerfolg und sicherte ihm die Unterstützung des Kreisverbands zu. Hier geht's zur Presseberichterstattung.

FDP Rhein-Lahn, 9. Mai 2017

Mittelrheinbrücke zügig angehen

v.l.n.r.: Florian Glock, Thorsten Hehl, Daniela Schmitt, Ralph Schleimer, Monika Becker
v.l.n.r.: Florian Glock, Thorsten Hehl, Daniela Schmitt, Ralph Schleimer, Monika Becker
"Der Erfolg unserer Arbeit vor Ort zeigt sich im Zulauf vieler neuer und junger Mitglieder“ resümierte der FDP-Kreisvorsitzende, Ralph Schleimer, beim Kreisparteitag der Liberalen in Bad Ems. Es sei besonders erfreulich, dass der spürbare Mitgliederzuwachs der vergangenen beiden Jahren insbesondere von vielen jungen Menschen getragen sei, die sich in der FDP engagieren möchten, so der FDP-Vorsitzende.
Als Ehrengast konnten die FDP-Mitglieder die Staatssekretärin aus dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Daniela Schmitt begrüßen. In der Diskussion mit Staatssekretärin Schmitt und Monika Becker, der örtlichen FDP-Landtagsabgeordneten und stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden im Landtag, standen die Diskussion zur Mittelrheinbrücke aber auch die aktuelle Wahl in Frankreich im Zentrum der Debatte. Der FDP Kreisverband sprach sich klar für die schnelle Umsetzung der Mittelrheinbrücke als kommunales Projekt aus.
Darüber hinaus stellten die beiden FDP-Direktkandidaten für die anstehende Bundestagswahl, Florian Glock und Thorsten Hehl, sich und ihre inhaltlichen Themenschwerpunkte vor. Die Pressberichterstattung finden Sie hier.

JuLis Rhein-Lahn, 3. Mai 2017

JuLis besuchen Landtag in Mainz

v.l.n.r.: Steffen Schmelzeisen, David Knaus, Pascal Dreher, Yann Lukas Ackermann, Monika Becker, Alex Göbel, Michelle Kolligs, Lea Loosen, Lujain Ismael
v.l.n.r.: Steffen Schmelzeisen, David Knaus, Pascal Dreher, Yann Lukas Ackermann, Monika Becker, Alex Göbel, Michelle Kolligs, Lea Loosen, Lujain Ismael
Am 3. Mai 2017 traf sich eine Delegation der JuLis Rhein-Lahn-Westerwald mit den Abgeordneten Monika Becker, die den Besuch ermöglicht hatte und Helga Lerch. Das Gespräch mit Frau Lerch zeigte einmal mehr, dass durch das Engagement der FDP in Landtag und Landesregierung bildungspolitisch Kurs gehalten wird: ein klares Bekenntnisses zum mehrgliedrigen Schulsystem, dem Schutz des Gymnasiums und dem Drängen auf modernere Schulen seien hierbei in erster Linie zu nennen; dennoch sei noch viel zu verbessern, so die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion.

Im Plenarsaal selbst erlebten die JuLis eine hitzige Debatte zu den Folgen des Türkei-Referendums. Anschließend trafen sich die Nachwuchspolitiker noch mit den beiden Staatssekretären Andy Becht und Phillip Fernis, um u.a. über die Digitalisierung und innere Sicherheit zu reden. Der JuLi-Kreisvorsitzende Yann L. Ackermann betonte, dass konsequente Sicherheitspolitik und Schutz der Freiheit eines jeden Einzelnen sich nicht automatisch ausschließt. Auch Sicherheit vor Kriminalität, also keine Angst zu haben, bedeute Freiheit - solange Bürgerrechte geschützt bleiben, ergänzte Philipp Fernis. Andy Becht ermutigte alle Anwesenden weiterhin "out of the box" zu denken, dies mache schließlich Freiheit aus.

Auch Maike Wolf, die JuLi-Landesvosrsitzende schaute vorbei und lernte die Rhein-Lahn-Westerwälder JuLis in lockerer Atmosphäre besser kennen. Insgesamt war es ein definitiv lohnender Ausflug, der den Beteiligten sehr gefallen hat. Andy Becht stellte ein weiteres Gespräch in Aussicht, dann jedoch mit Weinprobe.

FDP vor Ort, 6. April 2017

Bad Emser FDP hat regionale Themen im Blick

Vorsitzende Elke Ruppert
Vorsitzende Elke Ruppert
Der Stammtisch des FDP-Ortsverbands Bad Ems traf sich in seiner monatlichen Runde im Restaurant Adria, um die Vielzahl der kommunalen und regionalen Themen in und um Bad Ems zu diskutieren und entsprechende Lösungen zu erarbeiten. Im Zentrum der Debatte stand die Bebauungsplanänderung "Auf dem Spieß". Diese werfe noch viele Fagen auf, betonte die örtliche Vorsitzende, Elke Ruppert.
Ein weiteres Thema des Abends war die Bundestagswahl 2017, zu dem auch der örtliche Wahlkreiskandidat der FDP, Florian Glock, begrüßt werden konnte. Seine örtlichen Interessensschwerpunkte sind insbesondere die Reduzierung des Bahnlärms im Mittelrhein-und Moseltal sowie, die Stärkung des Tourismus durch die Buga 2031.
Der liberale Stammtisch trifft sich erneut am Donnerstag den 11. Mai 2017, um 19.30 Uhr im Restaurant "Adria" in Bad Ems. Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

FDP vor Ort,10. März 2017

Vernünftige Lösung für Lahnpromenade in Bad Ems finden

Die Bad Emser FDP an der Carl-Heyer-Promenade in Bad Ems
Die Bad Emser FDP an der Carl-Heyer-Promenade in Bad Ems
Vertreter der Bad Emser FDP trafen sich mit der Landtagsabgeordneten Monika Becker aus Nassau, ebenfalls FDP sowie Jürgen Fuchs von ProLahn, um die Probleme der anstehehenden Sanierung der Carl-Heyer-Promenade in Bad Ems vor Ort zu thematisieren. "Die Heyer-Promenade gehört untrenntbar zu unserem Stadtbild und ist ein sehr beliebter Spazierweg" betonte die örtliche Vorsitzende, Elke Ruppert, eingangs. Die FDP-Vertreter konnten sich bei ihrer Ortsbegehung davon überzeugen, dass sich die Promenade weitesgehend in einem guten Zustand befindet und lediglich an einigen Stellen der Ausbesserung bedarf. "Eine aufwendige Komplett-Sanierung oder umfassende Neugestaltung in Millionen-Höhe wäre völlig überzogen" so die Emser Liberalen. Zur Presseberichterstattung geht's hier.

JuLis Rhein-Lahn, 10. März 2017

JuLis haken bei Kinderspielplätzen in Diez nach

Pascal Dreher beim Test
Pascal Dreher beim Test
„Die Spielplätze in Diez sind leider immer noch in einem mehr als schlechten Zustand“, stellten die beiden stellvertretenden Kreisvorsitzenden der Jungen Liberalen im Rhein-Lahn Kreis, Pascal Dreher (Diez) und der Justin Geiß (Holzheim) mit Bedauern fest. „Leider ist seit unserem Spielplatz-Check vom vergangenen Mai nicht viel, ja eigentlich gar nichts geschehen“, so die beiden Jugendlichen. Es sei in weiten Teilen weiterhin sehr schmutzig, veraltet und teilweise auch gefährlich, betonten Geiß und Dreher. Sie appellierten erneut an die Diezer-Stadtverwaltung, um endlich eine Verbesserung zu erreichen. Die Pressberichterstattung finden Sie hier.

FDP vor Ort, 15. Februar 2017

Fusionsverhandlungen zwischen den Verbandsgemeinden ernsthaft führen

Sebastian Keßler
Sebastian Keßler
„Wir müssen die Fusionsverhandlungen seriös und konzentriert führen damit wir eine gut funktionierende und bürgernahe Verwaltung entlang der Lahn bekommen“, kommentierte Sebastian Keßler, Vertreter der Bad Emser FDP, die aktuellen Fusionsverhandlungen und hier insbesondere das Verhalten des Stadtbürgermeisters. Akzeptanz bei den Bürgerinnen und Bürgern der Verbandsgemeinden Nassau und Bad Ems für die neue Struktur sei nur zu erreichen, wenn alle Beteiligten sich nach bestem Wissen und Gewissen in die Debatte einbrächten, so der FDP-Vertreter weiter. Hier geht’s zur Presseberichterstattung.


Willkommen bei der FDP Rhein-Lahn


Ralph Schleimer Kreisvorsitzender

FDP Ortsverbände


Spenden Sie jetzt


FDP Rhein-Lahn in facebook


Newsletter der FDP Rhein-Lahn


Kreistagsfraktion


JuLis Rhein-Lahn


Landesverband


TV Liberal


ARGUMENTE

Argumentation

MITMACHEN